NEWSLETTER
KONZERTE
KONTAKT
SERVICE
PRESSE

WARENKORB
SUCHEN
LOGIN
|
REGISTER
KULTURSOMMER - DOK Leipzig Sommerkino - 1. Tag
Tickets für ...
Grenzland von Andreas Voigt, Deutscher Wettbewerb 2020
DOK Leipzig Sommerkino

Dokumentar- und Animationsfilme unter freiem Himmel auf der großen Leinwand: Das DOK Leipzig Sommerkino ist zurück! Vom 10. bis 28. August können Sie ehemalige Festivalhighlights Open Air an drei Orten in Leipzig sehen. Auf der Parkbühne im Leipziger Clara-Zetkin-Park flimmern vom 10. bis 12. August fünf Filme über die Leinwand. DOK Leipzig und die Parkbühne wünschen schöne Sommerkinoabende!

Grenzland von Andreas Voigt, Deutscher Wettbewerb 2020

'Die Oder: eine historische und kulturelle Landschaft, die die Zeitläufe des vergangenen Jahrhunderts ein ums andere Mal umgepflügt haben. Eine Erzählung in konzentrischen Kreisen über eine Region, in der sich Anfang, Ende und offenes Mittendrin freiwilliger und unfreiwilliger Völkerwanderungen abspielten und weiterhin abspielen. Virulente Fragen zu Alltag und Politik, die, in souveräner Beiläufigkeit gestellt, einen belastbaren Befund über die Gegenwart liefern.

Bewegungen und Geschichten im Grenzland zwischen Polen und Deutschland – mit seinem neuen Film knüpft Andreas Voigt thematisch an seine Arbeit „Grenzland – Eine Reise“ von 1992 an. Das aufgeladene Wort „Heimat“ treibt sein (Un-)wesen in den Köpfen und Herzen der Leute: was sie einmal war und was aus ihr geworden ist! Sicher, in der täglichen Agenda hat das nicht oberste Priorität. Aber wie Menschen dieses Wort besetzen und wie das wiederum ihre Haltungen strukturiert, das bestimmt auch, wie sie sich selbst den Geschmack des Lebens im Hier und Jetzt von Europa zusammenreimen. Da begegnet die Suche nach Nähe dem Insistieren auf Abstand. Da wird Kommunikation über Zugehörigkeit fadenscheinig, weil die Sprache der Körper anderes sagt als das gesprochene Wort. Als Kinofilm, dem es nicht an der Verabreichung politisch korrekter Trennkost gelegen ist, provoziert „Grenzland“ Erfahrungen und ermöglicht Begegnungen.'

Text: Ralph Eue, DOK Katalog

Laufzeit: 100 min

Der Filmemacher Andreas Voigt ist wohl vielen Leipzigern bekannt durch seine sog. Leipzig Reihe, die zwischen 1986 und 2015 entstanden sind.

Grenzland ist teilweise deutsch untertitelt, wenn polnische Protagonisten gezeigt werden.

-----------------------------

Tickets erhältlich unter: Hier klicken!
zurück
 
ok
Die Tickets wurden in den Warenkorb gelegt.
ok
Die Tickets wurden in den Warenkorb gelegt und die Anzahl entsprechend der maximalen Abgabemenge automatisch angepasst.
please wait
ok
Sie werden angemeldet...
ok
Ihr Kundenkonto wird erstellt...
ok
Sie werden jetzt abgemeldet...
ok
Ihre Bestellung wird gespeichert...
Keine Bestellung möglich.
Ihr Warenkorb ist noch leer...
ok
Die Email wurde erfolgreich in den MAWI-Newsletter eingetragen!
Sie erhalten eine Email zur Verifizierung als Eigentümer der Mailadresse.
ok
Die Anfrage wurde erfolgreich versendet!
Sie wird in Kürze von unserem Serviceteam bearbeitet.
Die Reservierungsdauer der Tickets ist abgelaufen. Bitte wählen Sie Ihre Bestellung erneut aus.